Liebe CON ANIMA Freunde!


Es lebe die Kunst! CON ANIMA 2020 in Coronazeiten

Die Kunst als Lebensmittel und Lebenssinn


Es lebe die Kunst! Con Anima – wie seit über 20 Jahren in der Fronleichnamswoche – war heuer beim besten Willen nicht möglich. Aber eine einfache Absage ist für uns trotz aller widriger Umstände nicht infrage gekommen. Gerade in den Zeiten des „social distancing“ und des kulturellen Entzugs wollen wir ein Zeichen setzen und unsere Kontinuität wahren. Die Priorität der Gesundheit ist unbestritten, deshalb werden wir bei Con Anima die entsprechenden Vorkehrungen – von der individualisierten Konzertkarte über das erheben von Kontaktdaten bis zur Reduzierung und zum Auseinanderrücken der Sitzplätze sowie „Einbahnregelungen“ beim Zugang/Ausgang – vollständig realisiert. Aber nach den schwierigen Monaten mit Verzicht auf „kulturelle Nahrung“ ist es uns ein besonderes Anliegen, Publikum und Künstler wieder zueinander zu bringen, wenn auch mit den notwendigen Maßnahmen. Wir sind überzeugt, dass die Gesundheitsvorkehrungen das Musikerlebnis nicht beeinträchtigen werden, im Gegenteil, die Gewissheit dass hier maximale Vorbereitungen getroffen wurden, soll Ihnen den Kunstgenuss ungetrübt erlauben.

 

Christian Altenburger, Annete Bik, Ernst Kovacic, Reinhard Latzko, Janna Polyzoides, Thomas Selditz, Martin Schwab und viele mehr werden auch Con Anima 2020 prägen. Philipp Blom – der bekannte Historiker, Buchautor, Festredner und Musikexperte wird uns mit seinen Betrachtungen gemeinsam mit Reinhard Latzko und Janna Polyzoides neue wichtige Blickwinkel eröffnen. Es erwartet uns also in mehrfacher Hinsicht ein Festival der Spezialitäten, auch unser Schlossfest wird trotz entsprechender Corona-Maßnahmen und Dokumentation in fast gewohnter Form abgehalten. So steht uns eine spannende Woche voller Entdeckungen bevor.

 

Wir freuen uns jedenfalls schon sehr auf das Festival und besonders auf Ihr Kommen!


Ihre
Prim. Univ. Prof. Dr. Wilhelm A. Hübner & Prof. Reinhard Latzko

 

 

 

Programm-Almanach 2020 dowload PDF: